Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

Inhaltsverzeichnis

  1. Geltungsbereich
  2. Vertragsschluss
  3. Widerrufsrecht
  4. Preise und Zahlungsbedingungen
  5. Liefer- und Versandbedingungen
  6. Einräumung von Nutzungsrechten für digitale Inhalte
  7. Eigentumsvorbehalt
  8. Mängelhaftung (Gewährleistung)
  9. Anwendbares Recht
  10. Alternative Streitbeilegung
  11. Allgemeine Geschäftsbedingungen TRAININGS

1) Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der Christina Kessler (nachfolgend "Verkäufer"), gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Für Verträge über die Lieferung digitaler Inhalte gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.

1.3 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.4 Digitale Inhalte im Sinne dieser AGB sind alle nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen Daten, die in digitaler Form hergestellt und vom Verkäufer unter Einräumung bestimmter in diesen AGB genauer geregelten Nutzungsrechte, bereitgestellt werden.

2) Vertragsschluss

2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.2 Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

  • indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des fünften Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite des Verkäufers archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop des Verkäufers angelegt hat.

2.5 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Ein wirksames technisches Mittel zur besseren Erkennung von Eingabefehlern kann dabei die Vergrößerungsfunktion des Browsers sein, mit deren Hilfe die Darstellung auf dem Bildschirm vergrößert wird. Seine Eingaben kann der Kunde im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses so lange über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren, bis er den den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt.

2.6 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.7 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

3) Widerrufsrecht

3.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.

3.2 Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Verkäufers.

4) Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

4.2 Die Zahlungsmöglichkeit/en wird/werden dem Kunden im Online-Shop des Verkäufers mitgeteilt.

4.3 Ist Vorauskasse per Banküberweisung vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsabschluss fällig, sofern die Parteien keinen späteren Fälligkeitstermin vereinbart haben.

4.4 Bei Zahlung mittels einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: "PayPal"), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder - falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full.

5) Liefer- und Versandbedingungen

5.1 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist. Bei der Abwicklung der Transaktion ist die in der Bestellabwicklung des Verkäufers angegebene Lieferanschrift maßgeblich.

5.2 Sendet das Transportunternehmen die versandte Ware an den Verkäufer zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war, es sei denn, dass der Verkäufer ihm die Leistung eine angemessene Zeit vorher angekündigt hatte. Ferner gilt dies im Hinblick auf die Kosten für die Hinsendung nicht, wenn der Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt. Für die Rücksendekosten gilt bei wirksamer Ausübung des Widerrufsrechts durch den Kunden die in der Widerrufsbelehrung des Verkäufers hierzu getroffene Regelung.

5.3 Selbstabholung ist aus logistischen Gründen nicht möglich.

5.4 Digitale Inhalte werden dem Kunden ausschließlich in elektronischer Form wie folgt überlassen:

  • per Download
  • per E-Mail

6) Einräumung von Nutzungsrechten für digitale Inhalte

6.1 Sofern sich aus der Inhaltsbeschreibung im Online-Shop des Verkäufers nichts anderes ergibt, räumt der Verkäufer dem Kunden an den überlassenen Inhalten das nicht ausschließliche, örtlich und zeitlich unbeschränkte Recht ein, die überlassenen Inhalte zu privaten sowie zu geschäftlichen Zwecken zu nutzen.

6.2 Eine Weitergabe der Inhalte an Dritte oder die Erstellung von Kopien für Dritte außerhalb des Rahmens dieser AGB ist nicht gestattet, soweit nicht der Verkäufer einer Übertragung der vertragsgegenständlichen Lizenz an den Dritten zugestimmt hat.

6.3 Die Rechtseinräumung wird erst wirksam, wenn der Kunde die vertraglich geschuldete Vergütung vollständig geleistet hat. Der Verkäufer kann eine Benutzung der vertragsgegenständlichen Inhalte auch schon vor diesem Zeitpunkt vorläufig erlauben. Ein Übergang der Rechte findet durch eine solche vorläufige Erlaubnis nicht statt.

7) Eigentumsvorbehalt

Tritt der Verkäufer in Vorleistung, behält er sich bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

8) Mängelhaftung (Gewährleistung)

8.1 Ist die Kaufsache mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.

8.2 Der Kunde wird gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und den Verkäufer hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.

9) Anwendbares Recht

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

10) Alternative Streitbeilegung

10.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

10.2 Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht verpflichtet, hierzu jedoch grundsätzlich bereit.

Allgemeine Geschäftsbedingungen TRAININGS

 

Konzept und Leitung:

Dr. phil. Christina Kessler

© copyright Christina Kessler. Siehe auch Anerkennung des Amo-Urheberrechtes >

Seminarorganisation:

Amo Office
Eva Wenderoth
Am Erlbach 7
D-82386 Oberhausen
Tel: +49- (0)8802-8151
E-Mail: office(at)christinakessler.com


Teilnahmegebühren – Stand 2018:

490,00 Euro – Essenz Kurs „Wie Phönix aus der Asche“

350,00 Euro – Love Rules / Paarseminar (pro Person)

350,00 Euro – HQ-Training

550,00 Euro – Masterclass

550,00 Euro – Tiger Mind Training pro Modul

790,00 Euro – Consultant Training

Schüler & Studenten mit Nachweis: 50% Ermäßigung (gilt nicht für Masterclass!)

Bitte senden Sie uns mit der Anmeldung eine Kopie Ihres gültigen Schüler-, bzw. Studentenausweises per Post oder per Email als pdf an office(at)christinakessler.com

Weitere Sonderkonditionen sind nicht möglich.


Teilnahme-/Rücktrittsbedingungen & Zahlungskonditionen Workshops
ESSENZKURS, LOVE RULES, HQ TRAINING, MASTERCLASS

  • Die Anmeldegebühr beträgt 100 Euro und wird mit der Teilnahmegebühr verrechnet. Ihre Anmeldung wird damit verbindlich.
  • Den Restbetrag der Teilnahmegebühr überweisen Sie bitte bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn.
  • Der Rücktritt von einem Workshop muss schriftlich (z.B. per Email) erklärt werden – und zwar sowohl bei der Seminarorganisation (office@christinakessler.com) als auch beim entsprechenden Seminarzentrum. Für die Seminarzentren gelten darüber hinaus deren eigene AGB.
  • Bei Rücktritt bis zwei Wochen vor einem Workshop wird die Anmeldegebühr als Bearbeitungsgebühr einbehalten. Bei Rücktritt von einem Workshop weniger als zwei Wochen vor der Veranstaltung wird die volle Kursgebühr einbehalten.
  • Die Anmeldegebühr ist nicht auf andere Seminarformate übertragbar.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir aus administrativen Gründen bei den Rücktrittsbestimmungen keine Ausnahmen machen können.

Teilnahme-/Rücktrittsbedingungen & Zahlungskonditionen Ausbildung
CONSULTANT FOR INTERCONNECTIVE DEVELOPEMENT – TIGER MIND TRAINING

  • Die Anmeldegebühr beträgt 790,00 Euro und wird mit dem Consultant Training verrechnet.
  • Mit der Anmeldung zum Tiger Mind Training erklären Sie Ihre verbindliche Teilnahme an allen Ausbildungsmodulen einschließlich des Consultant Trainings.
  • Versäumte Module können in anderen Ausbildungsgruppen nachgeholt werden.
  • Bei einem Rücktritt wird die volle Gebühr für die restlichen Module fällig.
  • Die Stornierung bzw. der Abbruch einer Ausbildung muss schriftlich (z.B. per Email) erklärt werden – und zwar sowohl bei der Seminarorganisation (office@christinakessler.com) als auch beim entsprechenden Seminarzentrum. Für die Seminarzentren gelten darüber hinaus deren eigene AGB
  • Anmelde- und Kursgebühren sind nicht auf andere Seminarformate übertragbar.
  • Bei Stornierung bis zwei Monate vor Beginn der Ausbildung werden 50 % der Anmeldegebühr einbehalten.
  • Das Amo-Office bittet Sie freundlichst die Gebühren für die Teilnahme an den einzelnen Modulen jeweils bis spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn zu überweisen.

 


Bankverbindung

Empfänger: amo ergo sum
Münchner Bank
KtoNr. 10 07 27 82 2
BLZ 701 900 00
IBAN Code: DE 83 7019 0000 0100 7278 22
BIC Code: GENODEF1M01

Teilnehmer aus der Schweiz oder anderen nicht EU-Ländern können wegen der hohen Überweisungskosten die Gebühr jeweils in bar während des Seminars bezahlen.


Änderungen im Seminarprogramm / Absage der Veranstaltung
Workshops: ESSENZKURS, LOVE RULES, HQ-TRAINING, MASTERCLASS

  • Das Zustandekommen eines Workshops hängt von der Mindestteilnehmeranzahl (15 Personen) ab. Sollte aus diesem Grunde ein Workshop ausfallen, werden die bis dahin angemeldeten Teilnehmer rechtzeitig informiert und sämtliche zuvor von ihnen geleisteten Seminargebühren selbstverständlich rückerstattet.
  • Die Seminarleitung behält sich vor, Workshops im Krankheitsfall oder aus anderen zwingenden Gründen abzusagen. Auch in diesen Fällen werden die bereits geleisteten Seminargebühren zurückerstattet.

Ausbildung CONSULTANT FOR INTERCONNECTIVE DEVELOPEMENT – TIGERMIND TRAINING

  • Bei Ausfall eines Ausbildungsmoduls durch Krankheit der Seminarleiterin oder sonstiger unvorhergesehener Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung.
  • Nach Absprache mit den Teilnehmern wird die Seminarleitung in einem solchen Fall von ausgebildeten CIDs übernommen oder ein Ersatztermin gefunden.
  • Bei nicht Zustandekommen einer Ausbildung bzw. eines Ausbildungsmoduls werden bereits geleistete Seminargebühren zurückerstattet.

Zusammenfassung:Die Seminarorganisation behält sich notwendige Änderungen von Terminen, Veranstaltungsorten und Seminar-Inhalten sowie eventuelle Absagen vor. Die Teilnehmenden werden von Absagen und Änderungen rechtzeitig und in geeigneter Weise verständigt. Etwaige Ersatzansprüche von Teilnehmern (z.B. Fahrtspesen, Kosten für Zeitausfall, usw.) gegenüber dem Veranstalter bzw. der Seminarorganisation sind daraus jedoch nicht abzuleiten und werden nicht übernommen.


Siehe auch Anerkennung des Amo-Urheberrechtes >


Haftung

  • Jede(r) TeilnehmerIn trägt die volle Verantwortung für sich selbst, sein (ihr) Handeln und seinen (ihren) Gesundheitszustand. Für selbst verursachte Schäden jeglicher Art haften die TeilnehmerInnen in vollem Umfang. Die Seminarleitung/Seminarorganisation übernimmt keinerlei Haftung für auftretende Personen- oder Sachschäden.
  • Eventuell beeinträchtigende Krankheiten sind der Seminarleitung vor Seminarbeginn anzugeben.

Datenschutz

Alle von den TeilnehmerInnen gemachten Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Die von der Seminarorganisation erfassten Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben.

< zurück